Dmitry Liss

dirigent

kontakt

Yan Dribinsky

yd(at)karstenwitt.com

+49 30 214 594-230

European Management (except BeNeLux, France, Portugal, Eastern Europe)

Simon van Boxtel

Termine

21.10. 20:00
Opéra Toulon Provence Méditerranée

Wojciech Kilar,  Orawa
Peter Tschaikowsky,  Klavierkonzert Nr. 1 in b-Moll, op. 23
Ludwig van Beethoven,  Sinfonie Nr. 6, op. 68 'Pastorale'

Dmitry Liss, Dirigent
Yulianna Avdeeva, Klavier
Orchestre de l'Opéra Toulon Provence Méditerranée

27.10. 20:15
Muziekgebouw Frits Philips Eindhoven

Hendrik Andriessen,  Miroir de peine
Gustav Mahler,  Sinfonie Nr. 6 a-moll 'Tragische'

Dmitry Liss, Dirigent
Christianne Stotijn, Mezzosopran
Philharmonie Zuidnederland

28.10. 20:00
Theater a/h Vrijthof, Maastricht

Hendrik Andriessen,  Miroir de peine
Gustav Mahler,  Sinfonie Nr. 6 a-moll 'Tragische'

Dmitry Liss, Dirigent
Christianne Stotijn, Mezzosopran
Philharmonie Zuidnederland

03.11. 18:30
Sverdlovsk State Philharmonic, Ekaterinburg

Mieczysław Weinberg,  Violinkonzert g-Moll op. 67 (1959)
Dmitri Schostakowitsch,  Symphonie Nr.10 e-Moll op.93

Ilya Gringolts, Violine
Ural Philharmonic Orchestra
Dmitry Liss, Dirigent

12.12. 20:00
Konzerthaus Dortmund

Jean Sibelius,  Violinkonzert d-moll op. 47
Peter Tschaikowsky,  Manfred Symphonie, b minor, Op. 58

Augustin Hadelich, Violine
Dmitry Liss, Dirigent
Dortmunder Philharmoniker, Theater Dortmund

13.12. 20:00
Konzerthaus Dortmund

Jean Sibelius,  Violinkonzert d-moll op. 47
Peter Tschaikowsky,  Manfred Symphonie, b minor, Op. 58

Augustin Hadelich, Violine
Dmitry Liss, Dirigent
Dortmunder Philharmoniker, Theater Dortmund

16.12. 20:15
Muziekgebouw Frits Philips Eindhoven

Steve Reich,  Music for pieces of Wood
Philip Glass,  Double Concerto for two pianos and orchestra
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Dmitry Liss, Dirigent
Arthur Jussen, Klavier
Lucas Jussen, Klavier
Philharmonie Zuidnederland

17.12. 15:00
TivoliVredenburg Utrecht

Steve Reich,  Music for pieces of Wood
Philip Glass,  Double Concerto for two pianos and orchestra
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Dmitry Liss, Dirigent
Arthur Jussen, Klavier
Lucas Jussen, Klavier
Philharmonie Zuidnederland

19.12. 20:00
Theater Heerlen

Steve Reich,  Music for pieces of Wood
Philip Glass,  Double Concerto for two pianos and orchestra
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Dmitry Liss, Dirigent
Arthur Jussen, Klavier
Lucas Jussen, Klavier
Philharmonie Zuidnederland

21.12. 20:30
Concertzaal, Tilburg

Peter Tschaikowsky,  Violinkonzert D-Dur, Op. 35
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Dmitry Liss, Dirigent
Lei Wang, Violine
Philharmonie Zuidnederland

22.12. 20:30
Chassé Theater, Breda

Steve Reich,  Music for pieces of Wood
Philip Glass,  Double Concerto for two pianos and orchestra
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Dmitry Liss, Dirigent
Arthur Jussen, Klavier
Lucas Jussen, Klavier
Philharmonie Zuidnederland

23.12. 20:15
Muziekgebouw Frits Philips Eindhoven

Peter Tschaikowsky,  Violinkonzert D-Dur, Op. 35
Peter Tschaikowsky,  Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36

Lei Wang, Violine
Dmitry Liss, Dirigent
Philharmonie Zuidnederland

Biografie

Dmitry Liss ist ein absolut exklusiver und magischer Dirigent. Sein Baton magnetisierte das Publikum. La Liberté

Interpretatorische Tiefe, kluge Dramaturgie und ein untrüglicher Gestaltungswille zeichnen Dmitry Liss als Dirigenten aus. Er wurde in Balashov geboren und studierte zunächst Violine, Klarinette und Musikwissenschaften, bevor er am Tschaikowsky Konservatorium Moskau Dirigierschüler von Dmitri Kitajenko und schließlich dessen Assistent wurde. Im Alter von 31 Jahren übernahm er die Position des Chefdirigenten des Kuzbass Symphony Orchestra sowie von 1999 bis 2003 die des Associate Conductor beim Russian National Orchestra. Zu Beginn der Saison 2016/17 wurde Dmitry Liss zum ersten Chefdirigenten der Philharmonie Zuidnederland berufen.

Seit 1995 hat Dmitry Liss das Ural Philharmonic Orchestra (UPO) als Chefdirigent und künstlerischer Leiter zu einem exzellenten und vielseitigen Klangkörper geformt. In Jekaterinburg, auf der Grenze zwischen Europa und Asien beheimatet, ist das 1936 gegründete UPO sowohl kultureller Magnet der Oblast Swerdlowsk als auch musikalischer Botschafter mit internationaler Ausstrahlung. Unter der Leitung von Dmitry Liss folgte das UPO zahlreichen Einladungen ins Ausland und gastierte in den letzten Jahren höchst erfolgreich in wichtigen Konzertsälen wie dem Kennedy Center Washington, dem Bunka-Kaikan Tokio, dem Concertgebouw Amsterdam, dem KKL Luzern, der Salle Pleyel Paris und der Tonhalle Zürich sowie beim Beethovenfest Bonn, beim Festival International de Piano de la Roque d’Anthéron, beim Montpellier Festival von Radio France und wiederholt bei La Folle Journée in Frankreich, Spanien und Japan.

Als Gastdirigent hat Dmitry Liss mit renommierten Orchestern wie dem Orchestre National de Paris, Bergen Philharmonic, Tokyo Metropolitan Symphony, St. Petersburg Philharmonic oder dem Tschaikowsky Symphony Orchestra Moskau zusammengearbeitet. Das Orchestra del Teatro Comunale di Bologna, eines der führenden Orchester Italiens, lud ihn in der Saison 2015/16 gleich für zwei Konzertperioden wieder ein.

Für viele große Solisten ist Dmitry Liss ein geschätzter musikalischer Partner. Mit Boris Berezovsky hat er sämtliche Klavierkonzerte von Sergej Rachmaninoff und Brahms‘ Klavierkonzert Nr. 2 für Mirare sowie die Klavierkonzerte von Chatschaturjan und Tschaikowsky für Warner Classics eingespielt. Dmitry Liss‘ Diskografie enthält mit Aufnahmen der Sinfonien von Galina Ustvolskaya und Nikolai Miaskovsky auch weniger bekanntes russisches Repertoire, für das er sich ebenso in seinen Konzertprogrammen einsetzt. Dmitry Liss wurde mit zahlreichen russischen und internationalen Preisen geehrt, zuletzt 2011 mit dem Ehrentitel Volkskünstler Russlands, der höchsten nationalen Auszeichnung für künstlerische Verdienste.

In der Saison 2017/2018 ist Dmitry Liss unter anderem beim Orchestre de l'Opéra de Toulon, den Dortmunder Philharmonikern und dem MDR Orchester Leipzig zu Gast. Sein Ural Philharmonic Orchestra wird er auf einer großen europäischen Tournee mit den Solisten Olga Peretyatko und Dmitry Masleev leiten, mit Stationen beim Bodenseefestival, an den Philharmonien von Essen und Berlin, am Brucknerhaus Linz sowie am Wiener Konzerthaus.

Saison 2017/2018

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit dem Management gestattet.

Element downloaden
zum Beitrag zum Beitrag

Resonanz

[S]chon das erste Anschwellen der Geigen verriet, mit welch vielfältigen dynamischen Schattierungen, welcher Differenziertheit Dmitri Liss arbeitet.
bachtrack.com, Isabella Steppan, 18.11.14

Die Kontrolle, das Bewusstsein, die Sorgfalt und die Inspiration von Dimitri Liss (…) sind nichts weniger als Entdeckungen, sein begeisterndes Debut auf dem Podium in Bologna mit einer Antwort von höchstem Niveau seitens des Orchesters und des Chores.
apemusicale.it, Roberta Pedrotti, 14.3.2014

Dirigent Dmitri Liss, ganz geballte Leidenschaft am Pult, präsentierte ein Ensemble, das es mühelos mit den großen Namen des Musikmarktes aufnehmen kann. (...) Diesen glühenden Klang, diese dynamische Spannbreite, dieses absolut hingebungsvolle Musizieren wird man so schnell nicht vergessen.
Generalanzeiger Bonn, Ulrich Bumann, 22.9.13

Liss ließ die Musiker die fragenden, klagenden, stürzenden Figuren des zerklüfteten Hauptsatzes plastisch, klangsatt glühend und zugleich zart artikulieren, mit allem Adrenalin der Inbrunst, aber völlig frei von Bombast und Pose.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Kerstin Holm, 23.9.13

zum Beitrag zum Beitrag

Repertoire

BEISPIELPROGRAMME
A. ARENSKY Variationen über ein Thema von Tschaikowsky
Z. KODÁLY Variationen über Der Pfau
B. BLACHER Variationen über ein Thema von Paganini
S. RACHMANINOFF Rhapsodie über ein Thema von Paganini
E. CHABRIER España, Rhapsodie für Orchester
E. LALO Symphonie espagnole
O. MESSIAEN L’ascension
M. RAVEL La Valse
A. SCRJABIN Prometheus
G. MAHLER Symphonie Nr. 2
N. RIMSKI-KORSAKOW Russische Ostern
S. PROKOFJEW Klavierkonzert Nr. 3
P. I. TSCHAIKOWSKY Suite Nr. 3
J. ADAMS The chairman dances
S. BARBER Violinkonzert
L. BERNSTEIN Fancy Free
J. SIBELIUS Violinkonzert
V. SILVESTROW Requiem für Larissa
O. VIKTOROVA Quinlong - Azure Dragon
F. SAY Klavier- bzw. Violinkonzert
N. RIMSKI-KORSAKOW Scheherazade

Monothematische Programme
von Rachmaninoff, Tschaikowsky, Schostakowitsch etc.
 
zum Beitrag zum Beitrag

Mediencenter

zum Beitrag zum Beitrag