Eva Ollikainen

Dirigentin

kontakt

Karoline Jacob

kj(at)karstenwitt.com

+49 30 214 594-221

Eva Ollikainen CR Nikolaj Lund

Termine

21.09. 19:00
Sächsische Staatsoper Dresden

Georges Bizet,  Sinfonie Nr.1 in C-Dur

Eva Ollikainen, Dirigentin
Sächsische Staatskapelle Dresden

22.09. 19:00
Royal Swedish Opera, Stockholm

Julia & Romeo

Eva Ollikainen, Dirigentin
Mats Ek, Choreographie

25.09. 19:00
Sächsische Staatsoper Dresden

Georges Bizet,  Sinfonie Nr.1 in C-Dur

Eva Ollikainen, Dirigentin
Sächsische Staatskapelle Dresden

27.09. 19:00
Royal Swedish Opera, Stockholm

Julia & Romeo

Eva Ollikainen, Dirigentin
Mats Ek, Choreographie

28.09. 19:00
Sächsische Staatsoper Dresden

Georges Bizet,  Sinfonie Nr.1 in C-Dur

Eva Ollikainen, Dirigentin
Sächsische Staatskapelle Dresden

30.09. 15:00
Royal Swedish Opera, Stockholm

Julia & Romeo

Eva Ollikainen, Dirigentin
Mats Ek, Choreographie

03.10. 19:00
Royal Swedish Opera, Stockholm

Julia & Romeo

Eva Ollikainen, Dirigentin
Mats Ek, Choreographie

05.10. 19:00
Sächsische Staatsoper Dresden

Georges Bizet,  Sinfonie Nr.1 in C-Dur

Eva Ollikainen, Dirigentin
Sächsische Staatskapelle Dresden

16.10. 19:45
Grazer Congress-Stefaniensaal

Richard Wagner,  Ouvertüre zu Tannhäuser
Franz Liszt,  Klavierkonzert Nr.2
Richard Wagner,  Lohengrin - Prelude (act I)
Jean Sibelius,  Sinfonie Nr. 7, C-Dur op. 105

Bernd Glemser, Klavier
recreation - Grosses Orchester Graz
Eva Ollikainen, Dirigentin

17.10. 19:45
Grazer Congress-Stefaniensaal

Richard Wagner,  Ouvertüre zu Tannhäuser
Franz Liszt,  Klavierkonzert Nr.2
Richard Wagner,  Lohengrin - Prelude (act I)
Kaija Saariaho,  Asteroid 4179: Toutatis
Jean Sibelius,  Sinfonie Nr. 7, C-Dur op. 105

Bernd Glemser, Klavier
recreation - Grosses Orchester Graz
Eva Ollikainen, Dirigentin

01.12. 19:00
Finnish National Opera, Helsinki

Peter Tschaikowsky,  Der Nussknacker op. 71

Orchestra of the Finnish National Opera
Eva Ollikainen, Dirigentin

02.12. 14:00
Finnish National Opera, Helsinki

Peter Tschaikowsky,  Der Nussknacker op. 71

Eva Ollikainen, Dirigentin
Orchestra of the Finnish National Opera

02.12. 18:00
Finnish National Opera, Helsinki

Peter Tschaikowsky,  Der Nussknacker op. 71

Eva Ollikainen, Dirigentin
Orchestra of the Finnish National Opera

06.12. 19:00
Västerås Konserthus

Jean Sibelius,  Andante festivo
Kaija Saariaho,  Quatre Instants
Einojuhani Rautavaara,  Cantus arcticus
Jean Sibelius,  Finlandia op. 26

Västerås Sinfonietta
Eva Ollikainen, Dirigentin

07.12. 19:00
Västerås Konserthus

Jean Sibelius,  Andante festivo
Kaija Saariaho,  Quatre Instants
Einojuhani Rautavaara,  Cantus arcticus
Jean Sibelius,  Finlandia op. 26

Västerås Sinfonietta
Eva Ollikainen, Dirigentin

Biografie

Die junge finnische Dirigentin Eva Ollikainen imponiert auf dem Konzertpodium ebenso wie im Orchestergraben mit natürlicher Autorität und ansteckender Begeisterung sowie mit eleganter und differenzierter Schlagtechnik.

Nach erfolgreichen Dirigaten der Zauberflöte an der Royal Swedish Opera, Carmen an der Göteborg Opera und von zahlreichen sinfonischen Programmen in der vergangenen Saison warten die kommenden Spielzeiten mit Debüts beim Finnish Radio Symphony und beim Helsinki Philharmonic Orchestra (mit Beethovens 9. Sinfonie) sowie mit Wiedereinladungen an die Finnish National Opera mit Tschaikowskys Nussknacker, die Royal Swedish Opera mit Mats Eks Julia & Romeo und an die Semperoper Dresden mit mehreren Produktionen auf – darunter die Premiere von 100°C mit Choreografien von Peck, Kylián und Shechter. Mit der Jönköping Sinfonietta setzt sie ihren Zyklus sämtlicher Beethoven-Sinfonien fort. Mit Beginn der Saison 2018/19 wirkt Eva Ollikainen als künstlerische Leiterin des Nordic Chamber Orchestra mit Sitz im schwedischen Sundsvall.

Ihre Wahl für eine Dirigentenlaufbahn traf die ausgebildete Pianistin und Schülerin von Leif Segerstam und Jorma Panula bereits als Jungstudentin an der Sibelius Academy. Im Alter von 21 Jahren gewann sie den Internationalen Jorma Panula Dirigierwettbewerb und arbeitete anschließend im Rahmen der Dirigentenakademie der Allianz Kulturstiftung mit dem London Philharmonic Orchestra und Kurt Masur sowie dem Philharmonia Orchestra und Christoph von Dohnányi zusammen. Als Conducting Fellow des Tanglewood Music Center erhielt sie außerdem wichtige Impulse von Bernard Haitink, Herbert Blomstedt und James Levine.

Seitdem hat sie sich ein umfangreiches Repertoire mit Schwerpunkt auf der großen deutschen Sinfonik erschlossen und arbeitet kontinuierlich mit führenden skandinavischen Orchestern wie dem Royal Stockholm Philharmonic, Swedish Radio Symphony, Copenhagen Philharmonic, Turku Philharmonic und Lahti Symphony. Darüber hinaus ist sie regelmäßig bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden zu Gast und folgte Einladungen des Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, Brussels Philharmonic und Kennedy Center Opera House Orchestra.

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit dem Management gestattet.

                      

Element downloaden
zum Beitrag zum Beitrag