Gabor Vosteen

fluteman

kontakt

Floriane Schroetter

fs(at)karstenwitt.com

+49 30 214 594-210

Gabor_Vosteen_CR_Gabor_Vosteen

Termine

21.10. 10:45
Nøtterøy Kulturhus

The Fluteman Show

The Fluteman, Flöte

22.10. 18:00
Nøtterøy Kulturhus

The Fluteman Show

The Fluteman, Flöte

23.10. 20:00
Bølgen culture house

The Fluteman Show

The Fluteman, Flöte

15.11. 20:00
Odeon im Alten E-Werk

The Fluteman Show

The Fluteman, Flöte

14.12. 16:00
Gewandhaus zu Leipzig

Der kleine Wassermann

The Fluteman, Flöte
Gewandhausorchester Leipzig

01.01. 17:00
Forum am Schlosspark Ludwigsburg

The Fluteman, Flöte
Sinfonieorchester Ludwigsburg
Hermann Dukek, Dirigent

05.01. 17:00
Kulturhalle Remchingen

The Fluteman, Flöte
Sinfonieorchester Ludwigsburg
Hermann Dukek, Dirigent

Solo show

Der Komiker und Blockflötist Gabor Vosteen hat eine Konzertshow kreiert, in der er Musik, Poesie und Comedy vereint. Sein Markenzeichen ist das einzigartige Spiel auf fünf Blockflöten gleichzeitig, was ihm den Titel Der Flötenmann eingebracht hat. Nachdem Gabor jahrelang durch verschiedene Shows getourt ist (unter anderem zwei Jahre als Hauptact mit dem Circus Roncalli), beschloss er, seinen ganz eigenen Flöten-Kosmos in einem Solo- Programm auf die Bühne zu bringen.

In THE FLUTEMAN SHOW stellt sich Gabor seiner Vision, die Welt mit dem bedeutendsten Instrument der Menschheit zu retten und zeigt unglaubliche Facetten der Blockflöte, die man so noch nie gehört und gesehen hat. Mit unzähligen Plastikflöten, einer rockigen E-Flöte, der einzigen Leopardenbassflöte der Welt und frechen Flötenideen geht er auf Mission: Bach, Paganini, Popmusik und eigene Kompositionen verbinden sich mit nunglaublicher Comedy zum ungehörten Kosmos des Flötenmeisters Gabor Vosteen.

Dauer: ca. 70 Minuten
Regie: Ines Hu
Comedy Consulting: Florian Butsch
Music Production: Simon Steger
Props: Anke Gänz

Fluteman Show

zum Beitrag zum Beitrag

Gabor Vosteen mit Orchester

Mit seiner Darstellung des irrwitzig-verirrten multiplen Blockflötenspielers und seinen beliebten Publikumsinteraktionen hat der Blockflötist und Comedian Gabor Vosteen als komischer Gast und roter Faden erfolgreich durch Konzertprogramme geführt. Diese riefen Begeisterung bei Groß und Klein hervor und öffneten neue Sichtweisen auf klassische Musik. Als Solist und in Zusammenarbeit mit Orchester/Ensemble bringt Gabor Vosteen als schalkhafter Musikvermittler frischer Wind in die Konzertsäle und schafft eine Plattform der Neugierde und Offenheit für klassische Musik.

Ein ungewöhnlicher Blockflötist trifft auf ein Orchester mit einem markanten Dirigenten. Das Orchester und der Blockflötist wechseln sich zunächst unabhängig im Fokus ab, verschmelzen jedoch nach anfänglichen Hindernissen im Laufe des Programms immer weiter, bis es zu einem gemeinsamen Feuerwerk an Virtuosität und Blockflöten kommt.

Die Programme mit Orchester/Ensembles eignen sich insbesondere für ein Konzert im besonderen Rahmen (Festivals, Jubiläums-, Neujahrs-, Familienkonzerte etc.) oder als musikvermittelndes Projekt.
Für die Produktion A Circus Symphonie im KKL in Luzern und im Kongresshaus Zürich mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz übernahm er den roten Faden und entwarf die Dramaturgie. In der Spielzeit 2016/17 tourt er mit dem Programm Classic Circus mit dem Musikkollegium Winterthur und internationalen Artisten durch die Schweiz. Mit Il Cucu mit dem Toggenburger Orchester unter der Leitung von Ernst Hüberli entwarf er das erste rein musikalische Programm, was seine Kunst mit einem Orchester abendfüllend zusammenbrachte.

Dieses Programm rief eine enorme positive Resonanz hervor: Es war Musik, die aus einer anderen Welt herzurühren schien. Der Schalk, der demMusikclown vorher in den Augen sass, wurde jetzt Hingabe und Zelebration. Das Publikumwar begeistert. Es erhob sich beim Schluss geschlossen und spendete üppigrhythmischen Applaus.Es stimmt, was Solist und Dirigent nach dem Konzert gegenüber dieser Zeitung sagten:Da passte alles zusammen. (Peter Küpfer, Toggenburger Tageblatt, 8. März 2016)

zum Beitrag zum Beitrag

Biografie Gabor Vosteen

Und man hat bei ihm so mit Lachen zu tun, dass man leicht darüber hinweghören könnte, welch brillanter Virtuose er auf dem Allerweltsinstrument Blockflöte ist. SAARBRÜCKER ZEITUNG

Gabor Vosteen ist Blockflötist und Komiker.
Er studierte Blockflöte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Prof. Dr. Ulrich Thieme und im Meisterkurs mit Prof. Michael Schneider. Anschließend besuchte er die staatliche Zirkusschule Budapest und die École Internationale de TheatreLassaad in Brüssel.

Seine Programme mit ihrer Mischung aus virtuosem Blockflötenspiel und visueller non-verbaler Comedy führten ihn unter anderem zu Kooperationen mit dem Musikkollegium Winterthur, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und Mitgliedern des Gewandhausorchesters Leipzig, zu Auftritten im Konzerthaus Wien, KKL Luzern, Kongresshaus Zürich und Konzerthaus Dortmund sowie zu Festivals wie dem Festival Musica Antiqua in Bozen. Gabor Vosteen tourte außerdem als Hauptact mit dem Circus Roncalli in der Show SaltoVitale, bespielte Varietés in Deutschland, ist gefragter Gast internationaler Kleinkunstfestivals und trat in Fernsehshows wie Le Plus Grand Cabaret du Monde in Frankreich und The Slammer returns für die BBC in Manchester auf.

Zuletzt debütierte Gabor Vosteen in der vergangenen Saison am Konzerthaus Wien und in Reykjavik. Außerdem war er zu Gast bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci sowie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, wo er regelmäßig zu erleben ist, und er tourte mit den Nights of the Proms durch Europa. In dieser Saison gibt Gabor Vosteen sein Debüt mit dem City Chamber Orchestra of Hong Kong. Zu weiteren Highlights gehören sein Auftritt mit Musikern des Gewandhausorchesters am Gewandhaus Leipzig, das Neujahrskonzert mit dem Sinfonieorchester Ludwigsburg sowie Engagements in Norwegen, Finnland, Dänemark und Taiwan.

Gabor Vosteen engagiert sich regelmäßig in Workshops und Schulorchesterprojekten unter anderem im Rahmen des Programms Rhapsody in Schools für die Musikvermittlung. Er wurde international mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter der Publikumspreis Tuttlinger Krähe 2014, der 1. Platz beim Gaukler- und Kleinkunstpreis der Stadt Koblenz 2014 und der Publikumspreis und 2. Preis der Jury beim europäischen Kleinkunstwettbewerb Niederstätter surPrize in Bozen. Im Januar 2017 teilten sich Gabor Vosteen und Fumagalli einen Preis beim 1. Grand Prix der Artisten Hannover. Zudem war er Finalist beim Hamburger Comedy Pokal und beim WQXR Classical Comedy Contest am New Yorker Broadway. Sein Solo-Programm The Fluteman Show ist für die YAMawards 2019, die St. Ingeberter Pfanne und den Herborner Schlumpeweck nominiert.

Saison 2019/2020

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit dem Management gestattet.

Element downloaden
zum Beitrag zum Beitrag

Auszeichnungen

Grand Prix der Artisten 2016/17 , 3.Platz, Weihnachtscircus Hannover
Hamburger Comedy Pokal 2016, Finalist
Gaukler - und Kleinkunstpreis der Stadt Koblenz 2014, 1.Platz
Tuttlinger Krähe 2014, Publikumspreis
International Youth Festival - Contest in Circus Art, Moskau 2013, Sonderpreis, Zirkus Nikulin, Rosgocirk
Europäischer Kleinkunstwettbewerb Niederstätter surPrize 2012, Publikumspreis & 2. Jury Preis, Bozen, Italy
WQXR Classical Comedy Contest 2011, Finalist, Carolines Comedy Club Broadway, New York

zum Beitrag zum Beitrag

Pressestimmen

Der Flötist kombiniert musikalische Virtuosität, pantomimische Komik, bizarre Outfits und eine frappierende Meisterschaft in wortloser Animation zu einer sensationellen Performance.
Saarbrücker Zeitung, 9. September 2019, Kerstin Krämer

Vosteen hat ein faszinierendes Gespür für Timing und Situationskomik; er beherrscht seinen Körpermit der akrobatischen Anmut eines Pantomimen, spielt meisterhaft auf der Klaviatur der Erwartungshaltung und verführt mit betörendem Charme.
Saarbrücker Zeitung, 9. August 2019, Kerstin Krämer

Vosteen bewies nicht nur, dass er das Instrument in kunstvoller Weise beherrscht, er spielte ebenso kunstvoll auf der Klaviatur der Clownerie.
Goslarsche Zeitung, 24. Juni 2019

Ein Ausnahmemusiker auf der Flöte und mit seinem komödiantischen Talent: Gabor Vosteen, der dem Instrument mit seiner besonderen Show zu einem ganz anderen Image verholfen hat.
NNN, 2. Mai 2018, Maria Pistor 

Der absolute Clou: Mozart (…) auf fünf Flöten gleichzeitig. (…) er streut aber immer auch virtuose, kleinere Stücke (…) ein, die zeigen, dass er das Instrument perfekt beherrscht.
NGZ Online, 14. März 2018, Hansgeorg Marzinkowski

Und man hat bei ihm so mit Lachen zu tun, dass man leicht darüber hinweghören könnte, welch' brillanter Virtuose er auf dem Allerweltsinstrument Blockflöte ist.
Saarbrücker Zeitung, 11. März 2016, Circus Roncalli

Als Publikumsliebling des Abends darf Gabor Vosteen als „Flötenmann“ gleich mehrere Auftritte am Abend bestreiten. Dabei bringt er virtuoses Flötenspiel mit verschmitzter Comedy zu einer herrlich erfrischenden Clownsnummer zusammen.
Augsburger Allgemeine, Oktober 2015

Der Star des Abends war für viele Gäste Gabor Vosteen. Ein Künstler, ein Musiker und ein Comedian.
Neue Westfälische, 21.1.2014

Mozarts „Kleine Nachtmusik“ hat man schon in allen möglichen Varianten gehört – aber wohl kaum je von fünf Blockflöten gespielt! Das ist unfassbar, verrückt und begeisternd.
Berliner Zeitung, 13.1.2014

...Der studierte Musiker mixt die perfekte Beherrschung des Instruments mit Comedy und Bewegungskunst, die sprachlos ist und sprachlos macht. Seine Nummer gerät zum pfiffigen Ereignis, das Zuschauer bereitwillig auf die Bühne lockt und selbst bei Kindern völlig enthemmtes Lachen auslöst.
WAZ

My own personal favorite was Gabor Vosteen, the recorder player. With instruments coming out of his mouth and nose simultaneously, he amazed us with perfectly balanced chords and even a section from Mozart’s Eine Kleine Nachtmusik, played both musically and flawlessly.
Musical America - Edna Landau (former director IMG Artists)

Spontaner Publikumsliebling: Gabor Vosteen.
Hamburger Morgenpost

zum Beitrag zum Beitrag

Mediencenter

zum Beitrag zum Beitrag