JACK Quartet

kontakt

Prune Hernaïz

ph(at)karstenwitt.com

+49 30 214 594-250

CR_Beowulf Sheehan

Biografie

JACK Quartet

Christopher Otto
Violine
Austin Wulliman Violine
John Pickford Richards Viola
Jay Campbell Violoncello

Als „Superhelden der Neue-Musik-Welt" (Boston Globe) erachtet gilt das JACK Quartet als „DAS Quartett für zeitgenössische Musik, das makelloses musikalisches Können mit intellektueller Schärfe verbindet und in Fragen des persönlichen Einsatzes keine Gefangenen macht." (Washington Post) „Sie sind das musikalische Vehikel der Wahl für die nächsten großen Komponisten, die unter uns weilen" (Toronto Star).

Das JACK Quartet, Gewinner des Martin E. Segal Awards des Lincoln Center New York, des New Music USA Trailblazer Awards und des CMA/ASCAP Awards for Adventurous Programming, konzertierte bereits in der Carnegie Hall, dem Lincoln Center, dem Miller Theater, der Wigmore Hall, dem Muziekgebouw aan ‘t IJ, dem IRCAM, der Kölner Philharmonie, dem Lucerne Festival, der Biennale di Venezia, der Suntory Hall (Japan), dem Bali Arts Festival (Indonesien), dem Festival Internacional Cervatino (Mexiko) und dem Teatro Colón (Argentinien).

Die vier Musiker legen ihren Fokus auf neue Werke und arbeiten mit Komponisten wie John Luther Adams, Chaya Czernowin, Simon Steen-Andersen, Caroline Shaw, Helmut Lachenmann, Steve Reich, Matthias Pintscher und John Zorn zusammen. Zu den jüngsten und kommenden Uraufführungen zählen Werke von Derek Bermel, Cenk Ergün, Roger Reynolds, Toby Twining und Georg Friedrich Haas.

Das JACK Quartet widmet sich der Aufgabe, neue Musik für Streichquartett aufzuführen, zu verbreiten und neue Werke in Auftrag zu geben. Ein besonderes Anliegen ist für das Quartett die Förderung des musikalischen Nachwuchses: Das Ensemble gibt jeden Sommer Kurse für junge Interpreten und Komponisten beim „Point” Kammermusikfestival zeitgenössischer Musik in Vermont. Seit langem eng verbunden ist das Quartett mit dem Streichquartett-Residenzprogramm der University of Iowa sowie mit dem Boston University Center for New Music. Zudem ist das Ensemble regelmäßig zu Gast bei Universitäten, darunter die Columbia University, die Harvard University, die New York University, die Princeton University, die Stanford University und die University of Washington.

Saison 2018/19

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit dem Management gestattet.

zum Beitrag zum Beitrag

Discografie

John Luther Adams - Everything that rises

John Luther Adams - Everything that rises

JACK Quartet
Cold Blue Music, 2018, CB0051

Laura Schwendinger - Quartets

Laura Schwendinger - Quartets

JACK Quartet
Albany records, 2018, TROY1704

Chaya Czernowin - Hidden

Chaya Czernowin - Hidden

JACK Quartet, Inbal Hever
Wergo, 2016, 00846

John Zorn - Obscure Objects of Desire

JOHN ZORN - Obscure Objects of Desire

JACK Quartet
Tzadik, 2017, TZ 8355

AMY WILLIAMS - Cineshape 5

AMY WILLIAMS - Cineshape 5

JACK Quartet
Albany Records, 2017, TROY 1670

SIMON HOLT - 3rd Quartet

SIMON HOLT - 3rd Quartet

JACK Quartet
NMC, 2017, D216

Marc Sabat - Harmony

Marc Sabat - Harmony

JACK Quartet
Another Timbre, 2017, at109

Le Boeuf Brothers & JACK Quartet - Imaginist

Le Boeuf Brothers & JACK Quartet - Imaginist

Le Boeuf Brothers, JACK Quartet
Panoramic Recordings, 2016, pan06

John Zorn - The Interpretation Of Dreams

John Zorn - The Interpretation Of Dreams

JACK Quartet
Tzadik, 2017, Cat. # 8355

Elliot Sharp - Tranzience

Elliot Sharp - Tranzience

JACK Quartet
New World Records, 2016, 80778

zum Beitrag zum Beitrag

Mediencenter

zum Beitrag zum Beitrag