Kein Licht

kontakt

Katrin Gann

kg(at)karstenwitt.com

+49 30 214 594-239

Philippe Manoury CR Jean Radel / Nicolas Stemann CR Armin Smailonic

konzept

Kein Licht ist ein gemeinsames Musiktheaterprojekt des Regisseurs Nicolas Stemann und des Komponisten Philippe Manoury, dem Elfriede Jelineks gleichnamiger Text zugrunde liegt. Das von der Pariser Opéra Comique in Auftrag gegebene Werk wird im August 2017 bei der Ruhrtriennale zur Uraufführung kommen.

Ende 2017 wird die Produktion zudem beim Festival Musica (in Zusammenarbeit mit der Opéra National du Rhin in Straßburg), an der Opéra Comique, am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb sowie am Grand Théâtre de Luxembourg zu erleben sein.

In ihrem gemeinsamen Bestreben, Mischformen des Musik- und Sprechtheaters zu entwickeln, haben Philippe Manoury und Nicolas Stemann zueinander gefunden. Elfriede Jelineks Kein Licht, entstanden als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe von Fukushima, bietet den Stoff für die szenische Arbeit der Künstler. Was kommt nach Fukushima, nachdem das Unbegreifliche und Unsägliche passiert ist? In einem offenen kreativen Prozess entsteht das Musiktheaterprojekt in enger Zusammenarbeit mit den Solisten (Schauspieler und Sänger), dem IRCAM, den Musikern des Ensemble Lucilin und dem Dirigenten Julien Leroy.

zum Beitrag zum Beitrag

Mediencenter

zum Beitrag zum Beitrag