Andrew Dickinson trotzt der Minirolle mit herrlich weichen Tenortönen einen prägnanten Auftritt ab.
Berliner Morgenpost, Georg Kasch, 06.10.2018

Andrew Dickinson gab einen jugendlich strahlenden Da-Ud, mit einem schönen, klaren Timbre.
The Opera Musicologist Berlin, Daniel Url, März 2016

Als Lakmés treuer Diener Hadji beschützte Andrew Dickinson mitfühlend den verwundeten Gérald im Wald und sang seine Arie aus dem 3. Akt mit einer reinen, lyrischen Linie.
Opera Today, C. Seymour, Juli 2015

Sowohl schauspielerisch als auch sängerisch besticht Andrew Dickinson mit einer mitreißenden, aus dem Innersten kommenden Energie. Der Wandel vom naiven, harmlosen zum wahnhaften Patienten war erschreckend überzeugend.
Opera Magazine, Yehuda Shapiro, März 2015

Der Gesangspart des Tom Rakewell ist schwer, aber Dickinson beweist, dass er über Ambitus und  Ausdauer verfügt. Äußerst differenziert verändert er seinen Charakter: Vom Bauerntölpel zum gestandenen Londoner.
British Theatre Guide, L. Lewis, März 2015

Das  Ensemble wurde von Andrew Dickinsons unbeschwerten und freimütigen Tom Rakewell angeführt. Der junge Tenor (…) hat leichte, gut geführte Stimmreserven, die aber auch überraschende Energieausbrüche entfachen können.   
What's On Stage, M. Valencia, März 2015

Der junge Tenor Andrew Dickinson ist eine starke Bühnenpersönlichkeit – aufstrebend und unerschrocken.
The Telegraph, Rupert Christiansen, November 2013