Gallianos Gespür dafür, wie man ein Rezital von vorn bis hinten aufbaut und seinen Drive gestaltet, war eine Offenbarung (…) Spaß macht die CD durch ihre Vielfalt und eine absolute Unbeirrbarkeit. London Jazz News, 14.05.2019

So gewaltig war der Jubel selten (…) Richard Galliano (…) hatte auf dem Akkordeon in einer Weise brilliert, die manche wohl nicht für möglich gehalten hätten.
Volksfreund, 25.05.18, Martin Möller

Galliano ist natürlich ein Meister dieses Genres und ein Virtuose des Akkordeons. Escaich ist neu für mich. Zusammen ergeben sie ein faszinierendes Patchwork aus Farben und Strukturen. The Guardian, Jazz The Observer, 14.01.2018

Galliano beeindruckt weiterhin als einer der meditativsten aber zugleich rhythmisch mitreißenden Klangkünstler im Jazz. Jazz Journal, 05.2016, Michael Tucker 

Mehr als bei jedem anderen, mit dem ich gespielt habe, spiegelt sein Akkordeonspiel seine Persönlichkeit wieder. Er ist ein Virtuose und für manchen der wichtigste Musiker in der Geschichte des Akkordeons. Jazz Journal, 05.2016, Jan Lundgren

Galliano macht diese Lieder mit seinem außergewöhnlichen Akkordeonspiel lebendig. Emder Zeitung, 03.2016

Wieder versinkt man in den (…) sein Instrument sprengenden, kontrapunktischen Klangkaskaden Gallianos. Rhein-Main Magazin, 03.2016

Richard Galliano (…) weißt, wie man Virtuosität und ausdrucksvolle Sensibilität in  hohem Niveau vereint.  24 heures, 20-21.02.2016, Boris Senff