SWR Donaueschingen 2014

    „Das sind ja wirklich neue Klänge"

    Oberhalb der Rebhänge am Bodensee, mit herrlichem Blick auf das Schwäbische Meer, liegt das historische Glaserhäusle, Sommerdomizil von Gertrud und Hans Zender, in dem der Komponist zum Gespräch über sein neues Werk empfängt.

    Nach Donaueschingen, wo Oh cristalina… im Rahmen des Eröffnungskonzertes der Musiktage am 17. Oktober 2014 vom SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg und dem SWR Vokalensemble Stuttgart aus der Taufe gehoben wird, ist es von hier aus ein Katzensprung. Mit freudiger Spannung blickt Hans Zender dem Ereignis entgegen: „Seitdem ich nicht mehr dirigiere, genieße ich es, mich einfach hinzusetzen und zuzuhören“, sagt er, zumal er die Uraufführung in der Hand von Emilio Pomárico weiß, „einer meiner Favoriten, wirklich.“

    mehr

    Programme mit Köpfchen: Wir freuen uns auf einen Ideenaustausch.

    Maria Dubinets
    md@karstenwitt.com
    +49 30 214 594-123