In anderen Welten

Olli Mustonen spricht im Interview über ein frühes musikalisches Schüsselerlebnis, zwei aktuelle Kompositionen und die besondere Bedeutung, die der Paul Hindemith Preis für ihn hat.

Für Olli Mustonen folgt auf ein ereignisreiches Jahresende ein nicht minder spannender Start in die neue Dekade. Dass er im November 2019 mit dem Paul Hindemith Preis der Stadt Hanau ausgezeichnet wurde, ehrt den 1967 in Finnland geborenen Pianisten, Dirigenten und Komponisten besonders – beruft er sich doch schon nahezu sein gesamtes künstlerisches Leben lang auf Hindemith als eine Art Idealfigur des alle vorgefertigten Rollen transzendierenden Universalmusikers.

mehr