Stimmen im Kopf – Samir Odeh-Tamimi im Gespräch

Porträt aus dem Jahr 2012

Man sollte sich von dem Namen nicht irreführen lassen – Samir Odeh-Tamimi ist ein durch und durch deutscher Komponist: Palästinensisch-israelischer Herkunft, hat er sein gesamtes Musikwissenschafts- und Kompositionsstudium hier absolviert, und in den nunmehr rund fünfzehn Jahren seiner kompositorischen Tätigkeit wurden und werden seine Werke unter anderem vom Ensemble Modern, der musikFabrik, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem WDR Chor aufgeführt. „Ich lebe seit über 20 Jahren hier, aber kein Mensch kommt normalerweise auf die Idee, mich nach dem Deutschen in meiner Musik zu fragen“, amüsiert er sich. „Naja, ich würde auch eher davon sprechen, was das Westliche in meiner Musik ist. Die Neue Musik ist ja nicht deutsch, sie ist eine westliche Bewegung, die Avantgarde, auch in der bildenden Kunst.“

mehr

Programme mit Köpfchen: Wir freuen uns auf einen Ideenaustausch.

Maria Dubinets
md@karstenwitt.com
+49 30 214 594-123