Musik ist Mensch-zu-Mensch-Kommunikation, und niemand von uns konnte sich bis vor Kurzem vorstellen, auf die gemeinschaftliche, direkte Begegnung mit der Kunst verzichten zu können. Wir alle hadern und kämpfen also in diesen Tagen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Musikwelt – und sind gleichzeitig täglich aufs Neue überrascht über die kreativen Ideen, mit denen Künstlerinnen und Künstler mit der Situation umgehen. Denn die Musik ist nicht verstummt! Sie sucht sich neue Kanäle, um auch im virtuellen Raum noch als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar zu sein. Dort, wo wir sonst vor allem über Konzerte und Opernpremieren informieren, finden Sie nun also eine Auswahl an Konzerten, Gesprächen, Filmen im Netz. Hören Sie genau hin und kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit!

Jede Woche Mozart

Auch Michael Wendeberg trägt als erster Kapellmeister der Oper Halle zur kulturellen Notration bei, die wir alle momentan so sehr brauchen: Wöchentlich spielt er ein digitales Konzert mit jeweils einer der 18 Klaviersonaten Mozarts, zu sehen und zu hören über die Website der Bühnen Halle oder direkt auf YouTube. Sein Dirigat der inszenierten MESSA DA REQUIEM von Giuseppe Verdi ist ebenfalls online verfügbar.