Johannes Maria Staud im Gespräch über sein 2017 uraufgeführtes Orchesterwerk Stromab.

„In Stromab wird das ganze Orchester in seiner schillernden Vielfalt wie in einem Boot den großen Fluss abwärts geschickt“, sagt Johannes Maria Staud über sein neues Orchesterwerk, das in der Saison 2017/18 von drei internationalen Spitzenorchestern aufgeführt wurde. Den Anfang machte das Royal Danish Orchestra unter Leitung von Alexander Vedernikov, einige Wochen später folgte die österreichische Erstaufführung durch die Wiener Symphoniker unter Leitung von François-Xavier Roth. Im Januar 2018 schließlich wurde Stromab von Franz Welser-Möst in Cleveland zur amerikanischen Erstaufführung gebracht, gefolgt von weiteren Konzerten in den USA.

mehr

Programme mit Köpfchen: Wir freuen uns auf einen Ideenaustausch.

Clara Rempe
cr@karstenwitt.com
+49 30 214 594-233